Schlossplatz Putbus auf Rügen

Von 11. August 2017Schlosspark

Schlossplatz in Putbus

Von Dr. Hermann Hoge

Mit dem Abriss des Schlosses von Putbus wurde dem Ort ein Stück Identität genommen.

Um das Herzstück der einstigen Residenz kümmert sich die Arbeitsgruppe und möchte mit Ausstellungen, Lesungen und Führungen zum Schlossplatz sowie zur Schlossgeschichte die Erinnerung an den größten vorpommerschen Profanbau von einst erinnern.

Neben einer Beschilderung des Platzes wurde nun die Kennzeichnung des Gebäudegrundrisses vorgenommen, damit sich Einheimische und Gäste ein besseres Bild machen können.

Denkschrift

Die Arbeitsgruppe „Schlossplatz“ hat eine Denkschrift zur durchgeführten Baumaßnahme: „Schloßterrassen und Pergola des ehemaligen Schlosses in Putbus“ geschrieben.

Dieses Papier wurde durch den Förderverein Residenzstadt und Schloßpark Putbus e.V. erstellt. Es entstand als kritische Stellungnahme zu den Sanierungsarbeiten der Schloßterrasse und Pergola des ehemaligen Schlosses in Putbus. Im 1. Teil setzt sich Herr Carlo Wloch in allgemeiner Form mit den Fragen des Denkmalschutzes auseinander. Im 2. Teil hinterfragen Herr Carlo Wloch, Herr Christian Bruhn und Herr Dr. Hermann Hoge die durchgeführte Baumaßnahme: „Schlossterrasse und Pergola des ehemaligen Schlosses in Putbus.“.

Der gesamte Text kann als Download in Form einer Pdf-Datei (8.5 MB) heruntergeladen werden.

Denkschrift zu den Schloßterrassen

Kommentar schreiben